Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenChannelMarktdaten
03.09.2017

Stärken und Schwächen von HR

Cornerstone präsentiert die neue IDC-Studie, wo nicht nur die Stärken und Schwächen des Personalwesens in der DACH-Region zum Rest Europas reflektiert werden, sondern die Erhebung gibt auch einen Einblick in die Arbeitswelt von morgen.

M. Reisner

Im Rahmen der Umfrage befragte das Marktforschungsunternehmen IDC europaweit insgesamt 1.469 HR-Verantwortliche und LOB-Manager aus 14 verschiedenen Ländern in Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Die Umfrage analysiert dabei Trends und Entwicklungen in Europa in Bezug auf Flexibilität, Mitarbeiterführung sowie die Rolle von HR.

Das Ergebnis: Musste Deutschland in der Vergangenheit immer über fehlende Flexibilität in Sachen IT und verkrustete HR-Prozesse klagen, hat sich dort, sowie auch in Österreich und der Schweiz, einiges geändert. Im Schnitt sind die Werktätigen heutzutage in der DACH-Region im Schnitt zufriedener mit ihrer Arbeit, als ihre europäischen Kollegen. Im Gesamtvergleich schneiden aber immer noch die skandinavischen Länder am besten ab und freilich gibt es Bereiche, wo die deutschsprachigen Länder noch nachrüsten müssen, wenn sie ihren Mitarbeitern einen modernen Arbeitsplatz bieten wollen. Denn auch zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es bemerkenswerte Unterschiede.

Die europaweiten Ergebnisse sowie den Länderreport für die DACH-Region stehen hier zum Download bereit.

 +