Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenServiceMarketing
13.09.2017

Digitale Vertriebswege fürs Einkaufserlebnis

Smartes Verkaufen – ein Anspruch, mit dem Sales Manager jeder Branche konfrontiert sind. Doch wie sich das einfach und sicher realisieren lässt, setzt viele Unternehmen zunehmend unter Druck.

Mathias Hein

Zur Vergrößerung anklicken

Thomas Höllweger

Mit der Frage nach der effizientesten Strategie und der nachhaltigsten Umsetzung beschäftigt sich auch addIT. Die Sales Apps des Kärntner IT-Dienstleisters zeigen die vielfältigen Möglichkeiten einer digitalen Vertriebsstrategie. Im Rahmen der Veranstaltung "Sales 4.0 – Wie kann mit Apps der Vertrieb beschleunigt werden" wurde anschaulich vor Augen geführt, wie diese neuen Interaktionswelten ein Kundenerlebnis der besonderen Art schaffen. Dabei wurde aufgezeit, dass Apps nicht nur Kosten und Zeit sparen, sondern auch eine Qualitätssteigerung im Sales Prozess mit sich bringen. "Wurde einmal der Schritt in Richtung digitale Salesstrategien gewagt, ist der Grundstein für die digitale Transformation bereits gelegt. Denn hat der Kunde erst einmal die virtuelle Einkaufswelt des Unternehmens kennengelernt, können kontinuierlich neue Features integriert werden. So werden zum Beispiel mit der Einbindung des Internet of Things auch Augmented Reality und die Integration in die Preisengine sowie die Produktionsstraße künftig eine wichtige Rolle spielen", meint Thomas Höllweger, Head of Business & Platform Solutions und Big Data & Cyber Security, addIT. Wie sich solche Projekte in der Praxis umsetzen lassen, zeigte addIT am Unternehmen FunderMax: Der gesamte Produktkatalog des Werkstoffspezialisten wurde digitalisiert und anhand modernster Technologien der 3D-Visualisierung eine virtuelle Realität geschaffen, die Endkunden bereits zu Beginn einen Blick auf ihr künftiges Bauprojekt ermöglicht.

Mehr als 30 Personen sind am 10. Juli 2017 der Einladung des Software Internet Cluster gefolgt, um das Neueste aus der digitalen Saleswelt zu erfahren. Auch Dieter Jandl, General Manager addIT und Gerhard Zeiner, COO SAP Austria waren als Experten geladen. Mit einem "How-to-do-Sales 4.0" informierten die beiden Spezialisten über die neuen Wege der Kundenakquise und Entwicklung einer modernen und innvoativen User Experience. "Unkompliziert und unabhängig, schnell und sicher. So stellen sich Kunden heute ihr Einkaufserlebnis vor. Mit unseren Sales Apps erfüllen wir genau dieses Bedürfnis. Dabei ist vor allem die Individualisierung des persönlichen Gesprächs zentral – gerade im digitalten Kommunikationszeitalter muss sich der Kunde gut beraten fühlen. Der Wohlfühlfaktor muss erhalten und der Mehrwert spürbar sein", fasst Jandl, General Manager addIT zusammen.

Das Motto der Veranstaltung "die Schnellen fressen die Langsamen" war somit treffend. Denn wer heute Kunden mit auf die Reise in neue Verkaufswelten nimmt, wird langfristig erfolgreich sein.

 +