Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenKnow HowTipps & Tricks
28.09.2017

Checkliste: Urlaubsvertretung für den Admin richtig organisieren

Hitze, Grillduft und Stau – die Sommerurlaubswelle rollt unübersehbar an. Auch viele Admins, die die IT hierzulande normalerweise am Laufen halten, verabschieden sich jetzt in den verdienten Urlaub. Gerade in kleineren Betrieben bedeutet das oft, dass keine Fachkraft als Vertretung verfügbar ist, sondern mehr oder weniger freiwillige Kollegen die Stellung halten – allen voran Sekretärinnen und Büromanager.

Mathias Hein

Damit das nicht im Chaos endet oder gar die komplette IT zusammenbricht, haben die IT-Experten von SolarWinds eine Checkliste vorbereitet, mit deren Hilfe die Vertretung alle nötigen Infos vorab zusammentragen kann. Denn auch wenn Admins dank Remote Access aus der Ferne viele Probleme lösen könnten, sollte der Standardprozess natürlich nicht darauf beschränkt sein, nach der Handynummer des ITlers zu fragen. Mit der entsprechenden Vorbereitung lassen sich viele Störungen im Urlaub vermeiden – und beide Seiten gehen mit einem besseren Gefühl in die Pause. 

Checkliste – mit der IT vor dem Urlaub klären!

  • Wie setzt man Passwörter zurück?
  • Was tun, wenn sich der Computer aufgehängt hat
  • Wer ist für das Backup zuständig und wie funktioniert im Fall der Fälle die Wiederherstellung?
  • Welche Telefonnummer haben Dienstleister, z.B. Datenretter, Drucker-Hersteller?
  • Wo liegt der aktuelle Disaster Recovery Plan?
  • Ab wann wird die Hitze für den Server gefährlich und welche Maßnahmen, z.B. das Abschalten von Geräten, müssen getroffen werden?
  • Was ist zu tun, wenn ein Firmenhandy im Urlaub verloren geht? Was, wenn Kaffee über den Laptop geschüttet wird?

Und wenn Sie schon dabei sind, mit dem Admin alles durchzugehen, denken Sie auch daran, ihr/ihm mal wieder für die geleistete Arbeit zu danken. Oft werden die stillen Helden im Hintergrund nämlich nur bemerkt, wenn etwas nicht läuft.  +