Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellEvents
03.10.2017

Größte Infomesse für Gründer, Start-ups & Jungunternehmer

Am 3. Oktober öffnen sich die Tore des Congress Centers der Messe Wien für den 27. Jungunternehmertag. Bei freiem Eintritt können sich die Besucher in über 40 Vorträgen, Workshops und Best Practice-Beispielen sowie bei mehr als 50 Fachausstellern zu allen Themen rund um die Selbstständigkeit informieren.

Mathias Hein

Am 3. Oktober 2017 findet mit dem Jungunternehmertag die größte Infomesse für Gründer, Start-ups & Jungunternehmer statt. Bei freiem Eintritt werden alle wichtigen Informationen geboten, die es für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit braucht. Die Besucher erwartet ein dichtes Programm mit über 40 Vorträgen, Impulsreferaten und Best Practice-Beispielen von Experten und erfahrenen Jungunternehmern sowie mehr als 50 Fachausstellern. Die Messe spricht dabei alle Jungunternehmer an. "Von der Gründerin eines Fintech-Start-ups bis hin zum Tischler, der den elterlichen Betrieb übernimmt. Die betriebswirtschaftlichen Basics sowie aktuelles Wissen über neue Trends und Technologien sind für jedes Unternehmen relevant", erklärt Jürgen Tarbauer, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft Wien.

Die Junge Wirtschaft Wien und die Wirtschaftskammer Wien veranstalten gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien den Jungunternehmertag heuer bereits zum 27. Mal. Gemäß dem diesjährigen Motto "SMART-MOBIL-DIGITAL – Move to success!" steht die Infomesse ganz im Zeichen der Digitalisierung und der Mobilität. Neben topaktuellen Themen wie Bitcoins, Datenschutz und Antihacking für Gründer stehen aber auch klassische Themen wie Gründungs- und Steuerbasics oder Tipps zu Förderungen und dem 1. Mitarbeiter am Programm. Gabriele Tatzberger, Start-up Expertin der Wirtschaftsagentur Wien, betont die Wichtigkeit dieser Basics: "Zum einen hat der digitale Wandel in nahezu allen Branchen Einzug gehalten und neue Möglichkeiten eröffnet. Zum anderen sind trotz der modernen Hilfsmittel unternehmerisches Know-how sowie eine gute Planung wichtiger denn je, um erfolgreich zu sein." 

Einige Highlights am diesjährigen Jungunternehmertag:

Bitcoin, Blockchain und die Zukunft des Internets 

Bitcoin, Ethereum und andere digitale Währungen, basierend auf der Blockchain-Technologie, sorgen in Wirtschaft und Gesellschaft für Umbruch. Eric Demuth, Co-Founder der Bitcoin-Plattform bitpanda, gibt Einblicke in die Welt digitaler Assets und der Blockchain-Technologie. Schon lange beschäftigt er sich mit Zukunftstechnologien und Futurology. Am Jungunternehmertag wird er seine Sichtweise auf zukünftige Entwicklungen in diesen Bereichen erläutern.

Smart in der Nische – "woom" als Best Practice-Beispiel präsentiert von A1

Für viele kleine Unternehmen sind Nischen attraktive Märkte. Dank der Digitalisierung und der zunehmenden Vernetzung der Welt ist es für Unternehmen einfacher, Nischen zu besetzen. Ein Best Practice-Beispiel ist das Start-up "woom". Das Unternehmen stellt Kinderfahrräder her, die "mitwachsen". Am 3. Oktober spricht der woom-CEO Marcus Ihlenfeld darüber, welche Rolle die Digitalisierung für das Wachstum seines Unternehmens einnimmt und warum der Einsatz digitaler Services erfolgreiches Arbeiten erst möglich macht.

Business Speed Dating

"Gerade in der Gründungsphase sind gute Kontakte äußerst wichtig. Sie können sogar entscheidend sein, wenn es um die ersten Kunden oder Investoren geht", weiß Tatzberger aus Erfahrung. Daher gibt es am Jungunternehmertag wieder viele Gelegenheiten, um sein Netzwerk zu erweitern. Eine Möglichkeit stellt das Business Speed Dating von pick.up Contacts dar. Dort können in kürzester Zeit viele neue Kontakte geknüpft und so der Grundstein für nachhaltige Geschäftsbeziehungen gelegt werden. 

feedbackr verbindet Publikum und Vortragende

Damit es auch zu einer regen Diskussion kommt, werden Vortragende und Publikum heuer zum ersten Mal über mobile Endgeräte in Echtzeit miteinander verbunden. Mit der eingesetzten Lösung "feedbackr" des Grazer Unternehmens Carrot & Company GmbH können die Gäste mit ihren eigenen Smartphones und Tablets ans Publikum gerichtete Fragen in Echtzeit beantworten und ihre Meinungen zum Thema teilen. "Unser heuriges Motto ‚SMART-MOBIL-DIGITAL' spiegelt sich nicht nur in den Vorträgen, sondern auch in der Kommunikation und Umsetzung vor Ort wider", freut sich Tarbauer über den erstmaligen Einsatz von feedbackr beim Jungunternehmertag.

Der Jungunternehmertag findet am 3. Oktober 2017 im Congress Center der Messe Wien statt. Dort haben alle Gründer, Jungunternehmer und jene, die es noch werden wollen, die Möglichkeit, sich kostenlos alle wichtigen Informationen zu holen, die es braucht, um ein eigenes Unternehmen zu gründen.  

Die kostenlose Anmeldung für BesucherInnen ist über die offizielle Website www.jungunternehmertag.com möglich. +