Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenAktuellProdukte
29.11.2017

Bereitstellung von Cloud Data Lakes auf AWS

Talend liefert eine neue Quickstart-Lösung, um Cloud Data Lakes auf AWS-Plattformen (Amazon Web Services) zu betreiben. Die sofort einsatzbereite Lösung ist ideal für Unternehmen, die ihre Data Lakes innerhalb kürzester Zeit bereitstellen müssen und sich dabei auch die Vorteile der Cloud hinsichtlich Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Leistung zunutze machen möchten.

Mathias Hein

Organisationen, die Geschäftsprozesse mithilfe relevanter Business-Daten optimieren wollen, erwägen immer häufiger den Einsatz von Data Lakes für die Erfassung und Analyse auch größter Mengen strukturierter, teilstrukturierter und unstrukturierter Daten, um daraus geschäftliche Erkenntnisse zu gewinnen. Durch die Erfassung und Speicherung aller verfügbaren Informationen aus Quellen wie Website-Aktivitäten und Kommentare in sozialen Medien bis hin zum Internet der Dinge mit seinen unzähligen Datenquellen helfen Cloud Data Lakes bei der Überwindung vieler komplexer und zeitraubender Probleme, die typisch sind für die Nutzung herkömmlicher on-premise-betriebener Unternehmensanwendungen. 

Die neue Data Lake-Lösung von Talend bietet folgende Merkmale:

  • Referenzarchitektur, die mithilfe eines AWS CloudFormation-Templates automatisiert wurde und AWS-Services wie Amazon Simple Storage Service (Amazon S3), Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) und Amazon Redshift integriert.
  • Big Data-Integrationsplattform von Talend, die Konnektoren und Komponenten zur Anbindung von über tausend Datenquellen und Anwendungen bietet, einschließlich SaaS-Apps wie Salesforce, Bestandsanwendungen und Datenbanken, SOAP- und REST-Webservices und Streaming-Protokolle wie Kafka. Die Talend-Plattform reduziert den manuellen Programmieraufwand und kann Spark oder MapReduce nativ auf Amazon EMR ausführen.
  • Quickstart CloudFormation-Template von Talend für Entwicklungs-, Test- und Produktionsumgebungen.

Mit dieser sofort einsatzbereiten Komplettlösung erhalten Unternehmen in nur wenigen Wochen oder Monaten aussagekräftige Informationen durch die Nutzung von leistungsfähigen AWS-Analyseservices wie Amazon QuickSight oder Amazon Machine Learning (Amazon ML).

Das Fitness-Unternehmen Beachbody, Entwickler der P90X und INSANITY Trainings, realisierte eine Self-Service-Analytics Data Lake-Architektur in weniger als sechs Monaten durch Verwendung von Amazon S3 und Talend Realtime Big Data. Dadurch gelang es dem IT-Team von Beachbody, dass das Unternehmen den Mitarbeitern Daten in nahezu Echtzeit für schnellere Geschäftsentscheidungen zur Verfügung stellen kann, anstatt wie bislang nur einmal wöchentlich. Mitarbeiter haben nun Zugriff auf eine deutlich größere Auswahl an Daten, inklusive Website-Aktivitäten, Log-Dateien der Training-Videostreams, Call Center-Daten, externe Kundenneugewinnung, Ausgaben und Vertriebsinformationen sowie finanzielle Transaktionsdaten. +