Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichten → KI

KI

Mathias Hein (c) quelle ikt-consulting lg

Künstliche Intelligenz zeigt noch wenig Verstand

Die Erwartungen an die künstliche Intelligenz (KI) werden derzeit künstlich aufgeblasen. Die Wahrheit lautet: Die künstliche Intelligenz wird sicher vieles ändern, aber sicher nicht so bald. mehr

Markenbindung funktioniert beim Kunden nur noch über individuelle Erlebnisse

Markenbindung und -treue hängen zunehmend von der individuellen Customer Experience ab: Nahezu zwei Drittel der deutschen Verbraucher (65 Prozent, Europa: 61 Prozent) sind in erster Linie jenen Marken treu, die das Kundenerlebnis gezielt auf ihre Bedürfnisse und Vorlieben zuschneiden. Mehr als jeder Zweite von ihnen (58 Prozent, Europa: 50 Prozent) würde die gesuchten Produkte daher auch bedenkenlos von einer unbekannten Marke kaufen, wenn sie die bessere Customer Experience bietet. mehr

Markus Müller-Fehrenbach (c) quelle vectropack

Mit KI auf der Spur der Cyber-Threats

Die Vetropack-Gruppe, ein führender europäischer Hersteller von Verpackungsglas, setzt die Cybersecurity-Plattform von Vectra als Basis für den Schutz seiner zentralen Systeme und Informationen und für die effektivere Organisation seines Security-Betriebs ein. mehr

Investition in die KI-Forschung

Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie, die sich maßgeblich auf die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaft, die öffentliche Hand und das tägliche Leben auswirken wird. Vor diesem Hintergrund fordert der Digitalverband Bitkom eine Strategie zu Entwicklung und Einsatz von Künstlicher Intelligenz auf Bundesebene. mehr

Matt Kixmoeller (c) quelle pure storage

Globale prädiktive Intelligenz

Pure Storage hat Pure1 META vorgestellt, die erste Performancevorhersage, die auf maschinellem Lernen basiert. mehr

Neun Fragen zu KI und Cybersicherheit

Die Schlageworte "Künstliche Intelligenz" (KI) und "Maschinelles Lernen" (ML) sind aktuell in zahlreichen Branchen und Zusammenhängen zu finden. Dies gilt auch ganz besonders für die Cybersicherheit: Hier tritt eine wachsende Zahl von Anbietern mit einer ebenso wachsenden Zahl an neuen Lösungen auf den Plan, die sich wahlweise das Etikett "KI" oder "ML" anheften. Für Unternehmen und Organisationen wird es zunehmend schwer, hier zwischen tatsächlich praxistauglichen Angeboten und "Altem Wein in neuen Schläuchen" zu unterscheiden. mehr

"Bedrohungserkennung des Jahres"

Vectras "Sicherheit, die denkt" wird für die Automatisierung der Erkennung von Cyberangreifern und schnellere Reaktion auf Vorfälle ausgezeichnet. mehr

KI im Rechenzentrum

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat die erste Recommendation Engine mit künstlicher Intelligenz (KI) angekündigt, die die Verwaltung von IT-Infrastrukturen vereinfacht und die Zuverlässigkeit von Anwendungen verbessert. Die neuen Funktionen für HPE InfoSight nutzen Machine Learning und ebnen den Weg zu einem autonomen Rechenzentrum. HPE kündigte außerdem die erste Version von HPE InfoSight für HPE 3PAR an und setzt damit seine Strategie fort, Machine Learning auf das gesamte HPE Storage- und Server-Portfolio auszudehnen. mehr

Wachstumschance: Datenanalytik und KI

Digitale Daten sind das neue Öl, digitale Informationen das neue Gold. Diese und ähnliche Zitate sind in jüngster Zeit allgegenwärtig. Da immer mehr Unternehmen die Digitalisierung vorantreiben, wächst das Datenvolumen mit enormer Geschwindigkeit. Typische Anwendungen und damit verbundene Daten in diesem neuen, digitalen Zeitalter sind komplexe Datenanalytik, künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML). mehr

Neue Plattformen und Dienste für KI

Hewlett Packard Enterprise hat neue Plattformen und Dienste angekündigt, die die Einführung von Deep Learning vereinfachen. mehr

Thomas Latzer (c) quelle cisco

Netzwerk der Zukunft lernt und passt sich an

Cisco startet eine neue Ära im Netz. Anstelle manueller Verwaltung treten nun intuitive Bedienung, weitgehende Automatisierung und Analytics. Damit realisiert Cisco die Vision eines Netzes, das Aktionen vorhersieht und automatisiert, Sicherheitsgefahren abwehrt und sich durch Lernprozesse selbstständig weiterentwickelt. Es erfüllt die Anforderungen, die durch umfassende Vernetzung und verteilter Technologie entstehen. mehr