Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenChannelMarktdaten
 (c) quelle bitcom

Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler

Für den Handel ist die Digitalisierung das bestimmende Zukunftsthema. 66 Prozent der Händler sagen, dass die Digitalisierung eine große Herausforderung für ihr Unternehmen ist. Unter denen, die ausschließlich stationär verkaufen, sagen 68 Prozent, dass der digitale Wandel für ihre Branche eine Herausforderung ist. mehr

300 Prozent mehr Angriffe auf die Cloud

Neben der Häufigkeit wächst die Raffinesse der Cyberangriffe auf Nutzerkonten in der Cloud. Das ist ein Ergebnis der neuen Ausgabe des "Microsoft Security Intelligence Reports". mehr

Der Handel digitalisiert sich nur langsam

Lieferung bis an die Haustür, Öffnungszeiten rund um die Uhr und ein Service mit dem gewissen Extra: Die Erwartungen der Kunden an die Händler haben sich mit der Digitalisierung deutlich gewandelt, doch der Handel reagiert nur zaghaft. So sehen sich 77 Prozent der Händler als Nachzügler in Sachen Digitalisierung. mehr

Spitzenposition in den schnellwachsenden IT-Märkten

Splunk hatte 2016 den weltweit höchsten Marktanteil bei IT Operations Analytics (ITOA) Software und IT Event and Log Management Software erreicht. Laut IDC-Berichten verzeichnen diese beiden IT-Märkte die höchsten Wachstumsraten mit 32,9 Prozent für ITOA und 23,5 Prozent für den Event and Log Management-Markt. mehr

Niklas Veltkamp (c) quelle bitkom

Nach Trump: Start-ups zieht es nicht mehr in die USA

Ein Start-up in den USA zu gründen – das ist aktuell nur für eine kleine Minderheit der deutschen Gründer ein Traum. Gerade einmal 15 Prozent würde es in die Vereinigten Staaten ziehen, wenn sie den Standort ihres Start-ups noch einmal wählen könnten. Vor einem Jahr lag der Anteil mit 32 Prozent noch mehr als doppelt so hoch. Vor allem bessere Finanzierungsbedingungen und weniger Regulierung gelten als Vorteile im Ausland. mehr

 (c) quelle bitkom

Steigende Nutzerzahlen für Video-Tutorials

Waschmaschine montierten, Binomische Formeln verstehen, Baumkuchen backen – Video-Anleitungen, so genannte Tutorials, werden im Web millionenfach angeklickt. 45 Prozent der Internetnutzer ab 14 Jahren haben sich bereits solche Video-Tutorials angesehen. Vor zwei Jahren waren es erst 37 Prozent. mehr

 (c) quelle bitkom

Mobil und vernetzt: Die Gaming-Trends 2017

Daddeln, spielen, zocken, gaming – wie auch immer man es nennen mag: Video- und Computerspiele sind aus dem Alltag vieler Jugendlicher und Erwachsener nicht mehr wegzudenken. 43 Prozent der Bürger ab 14 Jahren spielen zumindest gelegentlich. Fast jeder Dritte schaut anderen beim Gamen zu. mehr

Opfer von Fireball und Wannacry

Check Point erkennt im neuesten Global Threat Impact Index, dass im Mai 2017 weltweit mehr als eine von vier Organisationen (28 Prozent) von Fireball- oder Wannacry-Angriffen betroffen war. mehr

TeamDrive ist sicherstes Sharing-Service

Die IT-Sicherheitsfirma Progtech hat neun Cloud-basierte Sync&Share-Services einem neutralen Vergleich unterzogen: Amazon Workdocs, IBM Aspera, Google for Work, Dropbox, TeamDrive, Apple iCloud, Microsoft One Drive for Business, Amazon Drive und OwnCloud. mehr

Achim Kaspar (c) quelle cisco

Globaler Datenverkehr übersteigt bis 2021 drei Zettabyte

Der globale Datenverkehr wächst weiterhin stark an. Das belegt der kürzlich veröffentlichte Visual Networking Index (VNI) von Cisco, welcher die Entwicklung von 2016 bis 2021 beleuchtet. Die Studie prognostiziert, dass bis im Jahr 2021 die weltweite Anzahl der Internetnutzer von 3,3 auf 4,6 Milliarden steigen wird, das entspricht dann 58 Prozent aller Menschen. Der globale IP-Datenverkehr wächst in den nächsten fünf Jahren auf das 3-fache an und erreicht 3,3 Zettabyte. mehr

Gérard Bauer (c) quelle vectranetworks

Erfolgsversprechende Mensch&Maschine-Kombination

Zeit ist Geld, gerade im Kampf gegen Cyberangriffe. Laut dem Ponemon Institut liegen die durchschnittlichen Kosten für einen Datensicherheitsvorfall bei 3,62 Millionen US-Dollar. Durch eine schnellere Erkennung und Isolierung eines Sicherheitsvorfalls lassen sich aber die Folgekosten erheblich verringern – oder sogar komplett vermeiden. mehr

Malware wird 30 und ist auf dem Höchsstand

Der aktuelle "McAfee Labs Threats Report für Juni 2017" wirft einen genauen Blick auf die Cyber-Bedrohungen des ersten Quartals 2017. So analysiert der Bericht den Fareit-Passwort-Dieb, blickt auf die 30-jährige Entwicklung der Verschleierungstechniken von Malware zurück, erklärt die Bedeutung der Steganographie, bewertet Bedrohungen in verschiedenen Industrien und zeigt das jüngste Wachstum von Malware, Ransomware, mobiler Malware und anderen Bedrohungen im ersten Quartal auf. mehr

Datenpannen bleiben kostspielig

Die durchschnittlichen Kosten einer Datenpanne betragen in Deutschland im Jahr 2017 3,42 Millionen Euro. Das geht aus der von IBM gesponserten "Cost of Data Breach"-Studie 2017 des Ponemon Instituts hervor. Dies bedeutet einen Rückgang der Kosten um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Weltweit fielen die Kosten um zehn Prozent auf 3,62 Millionen Dollar. Dennoch liegt weiterhin ein hoher Dringlichkeitsfokus auf dem Umgang mit Cyberattacken. mehr

Kevin Bocek (c) quelle venafi

Schwache Sicherheitskontrollen bei Verschlüsselung

Venafi stellt die Ergebnisse einer Studie zu Kryptographie-Sicherheitspraktiken von DevOps-Teams aus Europa vor. Insgesamt wurden 100 Experten aus ganz Europa befragt. Sicherheitsrisiken in Zusammenhang mit Kryptographie verstärken sich in DevOps-Einstellungen, über die sich Kompromittierungen in Entwicklungs- oder Testumgebungen hin zu Produktionssystemen und –Anwendungen verbreiten können. mehr

Beschäftigungsmotor Cybersicherheit

Die Ergebnisse der achten Global Information Security Workforce Study (GISWS), der mit weltweit über 19.000 teilnehmenden Cybersicherheits-Experten größten ihrer Art, beschreiben die Auswirkungen, die Cybersicherheitsbedrohungen auf Unternehmen und Organisationen in der DACH-Region haben und zeigen gleichzeitig die Bemühungen der Personalchefs, die richtige Anzahl an qualifizierten neuen Mitarbeitern zu finden, um ihre Organisationen schützen zu können. mehr

Georgeta Toth (c) quelle radware

Automatisierung und KI im Kampf gegen Cyberattacken

Bei der Abwehr von Cyberangriffen setzen mittlere und große Unternehmen zunehmend auf automatisierte Sicherheitslösungen, um der Agilität der Angreifer entgegen zu treten. mehr

Start-ups schaffen im Schnitt 18 Arbeitsplätze

Der Tüftler in der Garage oder der einsame Programmierer im dunklen Keller – das Klischee von Start-ups hat mit der Realität nur noch wenig zu tun. Start-ups sind keine Ein-Mann-Shows, sondern bedeutende Arbeitgeber. mehr

SD-Storage, Hyper-converged und Cloud-Speicher

Anwenderstudie: DataCore Software hat zum sechsten Mal seine jährliche Anwenderstudie "State of Software-Defined Storage, Hyperconverged and Cloud Storage" veröffentlicht. 426 IT-Profis, darunter 180 aus Europa, die derzeit diese Speichertechnologien anwenden oder evaluieren, machten zum Teil überraschende Angaben zu ihren Erwartungen und praktischen Erfahrungen. mehr

Friedrich Wiesmüllner (c) quelle picco/deloitte

Herausforderung für Familienunternehmen

Laut einer aktuellen Deloitte Analyse erwartet knapp die Hälfte der befragten Familienunternehmen disruptive Veränderungen im unmittelbaren Marktumfeld. Neben externen Einflüssen wie Kundenerwartungen und neuen Mitbewerbern spielen dabei vor allem interne Faktoren eine zentrale Rolle. Aufholbedarf sieht die Nachfolgegeneration bei entsprechenden Fähigkeiten der Mitarbeiter für den Umgang mit dem Wandel und dem Aufbrechen hierarchischer Führungsstrukturen. mehr

 (c) quelle f5

So verläuft ein Tag im Jahr 2030

Die Studie "The Future of Apps" von F5 zeigt mögliche Zukunftsszenarien. mehr

zurück  weiter >