Computerpartner

  
Sie befinden sich hier: HOMENachrichtenServiceWhite Papers

Blockchain: In der Automobilbranche weitgehend unbekannt

Einer der wichtigsten Tech-Trends ist in der deutschen Automobilindustrie weitgehend unbekannt. Gerade einmal ein Drittel der Automobilhersteller und –zulieferer (34 Prozent) hat bislang von der Blockchain als Technologie für den Unternehmenseinsatz gehört. mehr

Investition in die KI-Forschung

Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie, die sich maßgeblich auf die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaft, die öffentliche Hand und das tägliche Leben auswirken wird. Vor diesem Hintergrund fordert der Digitalverband Bitkom eine Strategie zu Entwicklung und Einsatz von Künstlicher Intelligenz auf Bundesebene. mehr

Erfolgsentscheidend: Investitionen in IT-Fachkenntnisse

Laut einer neuen Studie der SAP verzeichnen führende Unternehmen, die unternehmensweite Transformationsprojekte abgeschlossen haben, ein deutlich höheres Mitarbeiterengagement als Unternehmen mit weniger umfassenden Initiativen. mehr

Urlaubsbilder in den Sozialen Medien nerven

Urlaubszeit ist Fotoposting-Zeit: Kaum ein Strandurlaub oder Städtetrip der Freunde und Bekannten vergeht, ohne dass man anschließend ein Bild auf WhatsApp, Facebook, Instagram und Co. findet. Solche Urlaubsbilder können aber schnell nerven, meint die Mehrheit der Befragten. mehr

Blockchain bei Schuldschein-Transaktion eingesetzt

Die Daimler AG und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) haben erstmals gemeinsam die Blockchain-Technologie eingesetzt, um eine Finanztransaktion darzustellen. mehr

Matt Kixmoeller (c) quelle pure storage

Globale prädiktive Intelligenz

Pure Storage hat Pure1 META vorgestellt, die erste Performancevorhersage, die auf maschinellem Lernen basiert. mehr

Bernhard Rohleder (c) quelle bitkom

Das gleiche TV-Programm auf allen Endgeräten

Ob auf dem heimischen Fernseher per Kabel, übers W-LAN zum Notebook auf dem Balkon oder per Mobilfunk aufs Smartphone unterwegs: Zuschauer sollen das TV-Programm künftig auf allen Endgeräten ohne Einschränkung schauen können. mehr

Anbieter von kostenlosen Apps sollen künftig haften

EU-Ministerrat verabschiedet Position zum digitalen Verbraucherrecht mehr

Harald Winkelhofer (c) quelle qmobile

Crash-Test für Apps

Fit für neue EU-Datenschutznormen? Immer mehr Unternehmen machen mobil. Sie nutzen mobile Applikationen zur Stärkung der Kundenbindung und zur Steigerung der Bekanntheit. Gleichzeitig nimmt die Bedrohung der Wirtschaft durch Cyber-Attacken und Hacker-Angriffe weltweit zu. mehr

Biometrie und maschinelles Lernen

Gemalto stellt den Gemalto Assurance Hub vor. Die neue Innovation dient der Betrugsprävention beim Online-Banking. Auf Basis von Machine Learning analysiert sie das Profil und das Verhalten der Kunden in Echtzeit. Die Plattform aktiviert nur bei Bedarf zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen und sorgt für ein reibungsloses Benutzererlebnis. mehr

"Werden wie alle zu Cyborgs?"

F5 Networks hat in der Studie "The Future of Apps" festgestellt, dass in Deutschland 57 Prozent der Menschen glauben, sie würden nicht ihr volles Potential im Leben ausschöpfen. Häufig wollen sie dies durch technische Hilfsmittel verbessern. Gleichzeitig möchten 71 Prozent der Konsumenten in Europa neue Erfahrungen machen. mehr

Die Buchautoren Arne Boockmeyer, Stefan Neubert und Philipp Fischbeck  (c) quelle hpi

Studenten schreiben Buch für Informatikanfänger

Zwischen Uni-Seminar und Masterarbeit auch eine Karriere als Autor starten - drei Studenten des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) ist dies gelungen. Ihr Buch "Fit fürs Studium - Informatik" erleichtert Anfängern den Einstieg in die Welt der Algorithmen und digitalen Technologien und ist ab heute im Handel erhältlich. mehr

 (c) quelle verkehrsbüro

Schöne neue Urlaubswelten: Reisen in der Zukunft

Schon in naher Zukunft - in 15 bis 20 Jahren - wird sich das Reisen in vielen Bereichen völlig anders abspielen als heute: Neue technische Möglichkeiten setzen sich immer stärker durch, gleichzeitig wird die persönliche Komponente im Urlaub noch wichtiger. mehr

Josip Benkovic (c) quelle palo alto

Cloud-Sicherheit wird zum Fokusthema

In fast allen Branchen, nicht zuletzt im Gesundheitswesen, wird eine wachsende Menge an Daten in die Clouds von Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure verschoben. Dies ist durchaus sinnvoll, weil beispielsweise Klinikverwaltungen sich auf die Behandlung von Patienten, anstatt die Verwaltung von Rechenzentren konzentrieren wollen. mehr

Benjamin Schönfeld (c) quelle leaseweb

Cloud-Checkliste

Die zehn wichtigsten Aspekte, die es bei der Migration in die Cloud zu berücksichtigen gilt, hat die LeaseWeb Deutschland GmbH in einem White Paper zusammengefasst. mehr

Digitalisierung sorgt für mehr Jobs in der Logistik

Drohnen, die selbsttätig die Inventur in Lagerhallen durchführen, oder technische Hilfsmittel wie Datenbrillen und intelligente Handschuhe werden die Logistik in den kommenden Jahren verändern. Statt Arbeitsplätze zu vernichten, werden die neuen Technologien für mehr Beschäftigung sorgen. mehr

Josip Benkovic (c) quelle palo alto

IT-Sicherheit im öffentlichen Sektor

Welche Schlüsse 2016 für das laufende Jahr gezogen werden sollten... mehr

 (c) quelle bitkom

Zurückhaltung gegenüber automatischem Check-in

Eine Urlaubsreise der Zukunft: Das Boarding am Flughafen ist komplett automatisch und wird nicht mehr von einem Menschen durchgeführt, im Hotel angekommen erfolgt der Check-in an einem Automaten und die Zimmertür öffnet sich per Smartphone. Der Check-out entfällt und die Rechnung bekommt der Gast nach seiner Abreise automatisch per Mail zugeschickt. mehr

Java-Onlinekurs für Fortgeschrittene

Die Programmiersprache Java erfreut sich großer Beliebtheit. Viele Anwendungen, beispielsweise für das Betriebssystem Android, basieren auf Java - das ist nur einer der Gründe, warum die plattformunabhängige, objektorientierte Sprache an vielen Schulen und Universitäten gelehrt wird. mehr

 (c) quelle vw

"Emergency Assist" – automatische Hilfe im Notfall

"Autonomes Fahren" – kaum ein anderer Begriff der automobilen Welt wird derzeit lebhafter diskutiert. Er fasziniert und polarisiert gleichermaßen. Fakt ist: Automatisierte Fahrfunktionen erhöhen den Komfort und oftmals die Sicherheit. Der neue Arteon hat deshalb mehr Assistenzsysteme an Bord, als je ein Volkswagen zuvor. Untereinander sind diese Systeme vernetzt, denn erst die Interaktion ihrer Sensoren und Rechner ermöglicht autonome Fahrfunktionen. mehr

  weiter >